NordCon 2017

In der 23. KW hatten wir ein langes Wochenende. Jonas und ich waren, wie viele andere auch auf der NordCon. Um uns mal wieder richtig die Nerd-Dröhnung zu IMG-20170615-WA0016geben, haben wir alle drei Tage mitgemacht. Auf diesem Event gibt es ein sehr breites Angebot, die drei Tage sind prall gefüllt mit allerlei Möglichkeiten sich zu beschäftigen.

Die NordCon ist eine Spielconvention, die jährlich in Hamburg stattfindet. Hier findet man Brettspiele, Rollenspiele, auch für LARPer gibt ist einiges zu sehen und neben einigen Lesungen und Vorträgen kann man im obersten Stock mit NERF-Dart-Blastern die Zombieapokalypse nachspielen.
Die Spieleverleger bringen ihre neuesten Produkte mit, die man auch gleich vor Ort mit Unterstützung ausprobieren kann. Rollenspieler finden auf der NordCon hunderte Spielerunden, um mit Freunden oder auch Unbekannten zusammen ein paar Stunden Rollenspiele zu spielen. Für Live-Rollenspieler gibt es neben der Schlachtenwiese, auf der immer Personen dabei sind sich mit Schaumstoffwaffen gegenseitig zu beharken auch weitere Felder auf denen Jugger und BloodBowl angeboten wird.

Was haben wir also auf der NordCon getrieben. Zu aller erst waren wir am Freitag gleich zum Einlass um 20:00 in der Schlange um auf das Con-Gelände zu gelangen. Unsere erste Station war das oberste Stockwerk in dem Schulgebäude in dem die Con veranstaltet wird. Dort findet jedes Jahr das beliebt Spiel Zombiecalypse statt. Ein sportliches Spiel, bei dem man entweder als langsamer Zombie versucht die menschliche Gegengruppe in Zombies zu verwandeln. Oder als Mensch versucht man sich mit Nerf-Dart-Blastern gegen die nahenden Zombiehorden zu erwehren. Das Spiel erfreut sich immer sehr großer Beliebtheit und lockt viele Spieler die Treppen hoch.
Nachdem wir uns hier verausgabt haben, sind wir einmal das komplette Gelände abgegangen um zu sehen wo welche Stände sind, welche Händler dieses Jahr dabei sind und wie man am besten an den drei Tagen für das Leibliche Wohl sorgen kann. Dabei haben wir uns natürlich einen der NordCon Becher für das Jahr besorgt, der nicht nur mit einer Tee und Kaffee Flat einhergeht, sondern auch ein geeignetes Gefäß für lange Spielrunden ist. Aber am Freitag sind noch nicht alle Stände eröffnet da hier der Tag auch erst um 20 Uhr beginnt. Und die meisten Spielrunden die kurz danach starten sind schnell überlaufen. Also endet der Tag mir ein paar weiteren Runden Zombiecalypse.

Am Samstag ist schon gegen 10 Uhr das ganze Gelände reich bevölkert und man sieht die ersten fantastischen Gewandungen in denen Liverollenspieler die Con zu einem besonderen Erlebnis machen. An diesem Tag waren schon alle Händler da und Stände IMG_20170610_101450_494waren auch alle aufgebaut, sodass man erst mal nach Herzenslust bummeln und shoppen kann.
Bis man auch hier alles gesehen hat ist auch locker der halbe Tag schon um, und es wurde Zeit, dass wir uns selbst in einer Rollenspielrunde eintragen. Wir hatten und schon im vornherein eine Runde ausgesucht und mussten jetzt nur noch 90 Minuten vor Beginn der Spielrunde uns in die Teilnehmerliste Eintragen. Es war ein heilloses Gedränge, als der NordCon Supporter mit den aktuellen Listen kam und die ersten haben sich eingetragen bevor die Listen überhaupt an der Pinnwand hingen. Jonas hat es dennoch geschafft uns in die gewünschte Spielrunde einzutragen und somit haben wir uns dann etwas später in dem Raum zu einer Runde Private Eye eingefunden. Einem viktorianischen Detektivrollenspiel. Zu dem wir sicherlich nochmal ein ausführlichen Spielbericht abgeben werden.

Der Sonntag wurde von uns entspannter geplant. Einige Einkäufe haben wir auf SonntagIMG_20170611_215430 geschoben und haben uns auf viele kurze Brettspielrunden eingestellt, wo wir das kleine aber sehr witzige Kartenspiel „Kakerlakensalat“ von „Drei Magier Spiele“ für uns entdeckt haben. Dann haben wir als beim Voting für die am besten bemalte Armee in der Table-Top Halle auch eine Stimme abgegeben. Und haben den Tag letztlich mit der Großen Abschlussveranstaltung ausklingen lassen, welche mit einem Würfelregen bei der großen Versteigerung mit Ingolf vom Atlantis, dem Rollenspielladen in Hamburg, endet.

Wir hatten eine anstrengendes Wochenende, waren müde und kaputt. Habe das Event aber mit einem Sack toller neuer Dinge verlassen und freuen uns schon darauf nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s